Erfolgreiche Challenge: weniger Fett, mehr Leistung!

MFIT Redaktion
Motivation Fitness-Tipps

In Sachen Gesundheit ist Patrick vom Fach. Er ist Pflegefachmann HF und diplomierter Experte Anästhesie in einem Regionalspital. Ein Job, bei dem die eigene Gesundheit allerdings oft hinten ansteht: Schichtbetrieb, unregelmässige Dienste und die eher kopflastige Arbeit machen es schwierig, sich zu regelmässiger sportlicher Betätigung aufzurappeln.

Beim Körpergewicht gibt es bestimmte Werte, die man nicht überschreiten will. Als eine solche kritische Zahl immer näher rückte, war für Patrick klar: Jetzt muss etwas geschehen! Mit Fitness-Centern hatte er bislang wenig gute Erfahrungen gemacht. Er hatte sich schlecht beraten, mangelhaft begleitet und in einem unübersichtlichen Maschinenpark alleingelassen gefühlt – und die Übung auch entsprechend schnell wieder abgebrochen.

Motivationsschub dank I’MFIT Challenge

Voller guter Vorsätze meldete er sich kurz vor Silvester beim MFIT Buchs an und löste gleich ein Jahresabo. Dass gleichzeitig auch die 8-wöchige I’MFIT Gruppenkurs-Challenge startete, war für ihn ideal, um ins geregelte Training einzusteigen. Vier Gruppenkurse pro Woche und die intensive Challenge-Stunde am Samstag forderten ihn, aber es machte ihm auch Freude. Die gegenseitige Motivation der Teilnehmenden und vor allem auch Jacqueline Brack, Leiterin MFIT Buchs und Kursleiterin der Challenge, sorgten für positiven Druck und ganz viel Unterstützung. Neben BODYPUMP, M.A.X. und CX WORX begeisterte ihn vor allem BOOTCAMPER: bei jedem Wetter draussen trainieren – mit allen Möglichkeiten, die sich in der Umgebung anbieten. So sammelte er fleissig I’MFIT-Challenge-Punkte, und beim Fitness-Check nach acht Wochen zeigte sich, dass sich seine spürbar verbesserte Leistungsfähigkeit auch in eindrücklichen Zahlen ausdrücken lässt.

Schnell messbare Erfolge

Patricks Ziel? Klar – ein paar Pfunde weniger auf den Rippen. Aber das ist nicht so einfach zu erreichen: «Am Anfang habe ich relativ schnell Gewicht verloren. Mit der Zeit habe ich aber auch Muskelmasse aufgebaut, und die wiegt ebenfalls etwas! Am ersten Tag wurde mir versichert, ich hätte perfekte Voraussetzungen, um körperlich vorwärts zu kommen – und heute muss ich sagen: Da ist etwas dran!» Das Resultat nach 3 Monaten: 5.3 kg Gewichtsabnahme (von 99 kg auf 93.7 kg), 7.7 kg weniger Fettmasse, 1.1 kg mehr aktive Körperzellmasse (Muskeln).

Gleichzeitig stellte Patrick seine Ernährung um. Vom Beruf her war ihm das Thema zwar vertraut, aber Wissen und Umsetzen sind zwei Paar Schuhe! Genau wie das Training erfordert die Ernährung einige Disziplin, aber die guten Inputs der Kursleiter zusammen mit eigenen Recherchen helfen ihm dabei, bewusster und gesünder zu leben.

 

Patrick beim Training

Dranbleiben!

Lässt Patrick heute einmal eine Trainingseinheit aus, spürt er, dass etwas fehlt. Denn nur wenn am Ende eines Tages zur Müdigkeit im Kopf auch das Gefühl der körperlichen Müdigkeit durch hartes Training kommt, kann er sich richtig gut erholen.

Seine Besuche bei MFIT haben auch eine wichtige soziale Komponente: Aus dem gemeinsamen Bewegen in den Gruppenkursen sind auch Freundschaften entstanden; man kennt sich und treibt sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Besonders eindrücklich zeigte sich das beim «Bewegungsfieber», dem Höhepunkt der I’MFIT Challenge, als ein Team aus Buchs (leider nicht seines, aber das ist ihm auch weniger wichtig) den Wettbewerb gewann. Deshalb ist für Patrick klar: Er bleibt dran. Auch wegen der persönlichen Atmosphäre: «Im MFIT hat man mich schon nach wenigen Trainings mit Namen begrüsst. Das zeigte mir: Hier werde ich ernst genommen.»

 

Patrick beim Training

0 Kommentare
anschauen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Die besten Fitness-Tipps regelmässig in deinen Posteingang.

Nächster Artikel wird geladen

Keine weiteren Artikel verfügbar

Keine weiteren Artikel verfügbar